Dreimal Gold beim Landessichtungsturnier

Am vergangenen Wochenende fand das Landessichtungsturnier der u14 und u17 in Mühlheim statt.

LET_mühlheim

Jessica Bölling – 1. Platz

Den Anfang machten Jessica Bölling in der Gewichtsklasse bis 33kg und Lilli Wilke bis 48 kg. Jessica erwischte, wie schon am Wochenende zuvor, einen starken Tag. In ihrem ersten Kampf besiegte sie ihre Gegnerin nach nur 5 Sekunden mit einem Hüftwurf. In der zweiten Begegnung ließ sie ihrer Gegnerin ebenfalls keine Chance und erhielt nach wenigen Sekunden den Ippon für Tai-Otoshi. Im Finalkampf zeigte sich ihre Gegnerin etwas hartnäckiger. Jessica ging durch einen Schulterwurfansatz ihrer Gegnerin in Rückstand. Doch sie behielt die Nerven und holte sich den Turniersieg durch einen O-Soto-Otoshi.  Lilli Wilke, geschwächt durch eine Knieverletzung,

trat zum ersten Mal in der GewLET_mühlheimichtsklasse bis 48 kg an. Leider fand sie an diesem Tag keine Mittel gegen ihre Gegnerinnen und musste sich mit einem undankbaren fünften Platz zufriedengeben.

In der u17 gingen Katrin Zaytseva (-57 kg), Nadine Korbel (+70 kg) und Felix Heuner (-55 kg) an den Start.

Katrin Zaytseva ließ an diesem Tag nichts anbrennen. Sie gewann viermal in Folge und sicherte sich somit verdient die Goldmedaille. Nadine Korbel folgte dem Aufschwung von Katrin und besiegte all ihre Gegnerinnen mit Ippon. Sie holte damit die dritte Goldmedaille für den JC71. Felix Heuner startete mit einer Niederlage in das Turnier. Davon ließ er sich nicht beirren und siegte im weiteren Turnierverlauf fünfmal in Folge. Nach dieser Wahnsinns Leistung stand er im kleinen Finale des Landeseinzelturniers. Leider reichte die Puste nicht mehr aus und Felix belegte den fünften Platz.

 

 

Dies könnte Dir auch gefallen...