Bewegungsangebote für KiTas und Schulen

Bewegungsangebote für KiTas und Schulen

Judo an der GGS Richardstr

Judo an der GGS Richardstr

Unser Verein arbeitet mit vielen Einrichtungen in und um Düsseldorf herum zusammen. Wir bieten dort Judo-Schul-AGs an, kommen in den Sportunterricht, unterstützen bei der Freizeitgestaltung, stellen Judo bei Aktionen und Festen vor, richten Lehrgänge zu speziellen Themen ein und vieles mehr.

Gerne bieten wir Ihnen Judo als Bewegungsangebot an. Wir stellen Ihnen in Kooperation mit dem Stadtsportbund Düsseldorf qualifizierte Judo-Trainerinnen und Trainer im Bereich des Ganztages und der OGS. Darüberhinaus arbeiten wir auch mit KiTas und anderen Einrichtungen.

Warum ist Judo gut für Ihre Kinder?
Zunächst einmal ist Judo ein Sport und bewegt Ihre Kinder. Judo macht aber auch stark. Es hilft Konflikte gewaltfrei zu lösen, lehrt Werte und gegenseitigen Respekt. Judo ist mehr als nur ein Bewegungssport, Judo ist eine Philosophie. Es beginnt bereits mit dem stillen Angrüßen der Gruppe und endet mit dem disziplinierten Abgrüssen – trotz aller Anstrengungen davor.
Ihre Kinder lernen im Judo kontrolliert und sicher zu fallen, was erheblich zur Unfallvermeidung beiträgt, und in Spielen und Training den Ausbau ihrer motorischen Fähigkeiten. Judo ist auch Kondition, Kraft und Schnelligkeit – ein perfektes Rundum-Training.
Judo ist international, ist olympisch, kann in Düsseldorf in fast allen Stadtteilen gelernt und praktiziert werden.

Wer sind unsere Trainerinnen und Trainer?
Der JC71 hat sehr viele Trainerinnen und Trainer. Im Rahmen einer Kooperation setzen wir hauptsächlich festangestellte Trainerinnen und Trainer ein. Sie verfügen über eine Trainer-Lizenz und alle üblichen Dokumente, wie Erste Hilfe Schein oder Erweitertes Führungszeugnis. Häufig haben sie auch weitere Zusatzqualifikationen. Ihre Kinder geben Sie also in lizenzierte und erfahrene Hände. Bei uns trainieren Europameister, Deutsche Meister, Bundesligisten und viele mehr. Mit viel Liebe geben wir unsere Begeisterung für den Judo-Sport weiter. Sie lernen vor unserer Kooperation Ihre Ansprechpartnerin oder Ansprechpartner kennen.

Was braucht man für Judo?
Judo braucht eine Gymnastik- oder Turnhalle, die wir mit Matten auslegen können. Diese Matten werden vor dem Training aufgebaut und danach abgebaut. Eine Matte ist einen mal einen Meter groß und dämmt das Fallen; sie ist speziell für den Judo-Sport. Die Matten werden nach dem Training auf einem „Mattenwagen“ gelagert oder gestapelt. Dazu wäre es gut, wenn in dem Gerätebereich entsprechend Platz ist. Ein Quadratmeter reicht, besser zwei – dort werden die Matten dann aufbewahrt. Die Matten leihen wir im Rahmen der Kooperation und für die Dauer aus. Sie müssen nichts anschaffen.
Vielleicht trainieren wir bereits an Ihrer Schule – dann könnten sich bereits Matten dort befinden.
Die Kinder erlernen das Judo im Trainingsanzug. Lange Hosen und Jacken sind von Vorteil. Einen Judo-Anzug brauchen die Kinder nicht. Wer einen hat, kann den natürlich nutzen. Manchmal können wir auch welche verleihen.

Der schöne Schluss
Am Ende eines Schuljahres können die Kinder auf Wunsch eine Gürtelprüfung ablegen. Für diese erhebt der Deutsche Judo-Bund eine kleine Gebühr. Am Ende der Prüfung steht die beurkundete Fähigkeit und Pflicht fortan den erworbenen Gürtel zu tragen. Die Kinder müssen dafür nicht dem Verein beitreten.

Von der Schule zum Verein
Der JC71 bietet bereits an dreizehn Standorten Judo an fast jedem Tag in der Woche an – und in allen Altersklassen. Über 300 Kinder trainieren im JC71 teils mehrfach in der Woche Judo. Kindern aus solchen Kooperationen bieten wir eine Aufnahme im Verein ohne Aufnahmegebühr an und einen speziellen Kooperationstarif. Als Mitglieder dürfen sie überall bei uns trainieren (übrigens auch andere „Do-Sportarten“, wie Karate).

Wie geht es weiter?
Wenn Sie auch Interesse am Judo an Ihrer Schule haben, dann melden Sie sich gerne bei uns!

Unser Ansprechpartner: Thomas Jansen 0176 / 310 50 807

Alle Vorteile auf einen Blick

  1. Positiv wirkende Sportart
  2. Qualifizierte Trainer
  3. Keine Investition notwendig
  4. Übergang in den Vereinssport möglich

Wir freuen uns auf Ihre Kinder, Sie und den Sport!