Dojo TAISEI - Shotokan Karate

Das Bild zeigt das Logo des Dojo Taisei im JC71.Dojo TAISEI im JC71

Die Karateka des JC71 stellen sich vor.

Gegründet von Akio Taoka und Dietmar Vetten als Dojo Yamato, hat sich die Karate-Abteilung im Jahr 2020 in Dojo TAISEI umfimiert und betreibt seit 2001 Karate der Stilrichtung Shotokan im JC71.

Die Karate-Abteilung konnte sich bereits sehr schnell nach ihrer Gründung in Düsseldorf und Umgebung als erstklassige Anlaufstelle für Shotokan Karateka etablieren.

Nahmhafte Trainer und Gäste aus dem In- und Ausland haben in den letzten zwei Jahrzehnten in der Karate-Abteilung trainiert und Seminare gegeben. Gleichzeitig gingen aus der Karate-Abteilung viele exzellente Karateka hervor, die heute eigene Dojos leiten.

Haben Sie Interesse an Karate in Düsseldorf und am Dojo TAISEI? Dann kontaktieren Sie uns: E-Mail schreiben


Bedeutung des Namens und Schwerpunkte unseres Karates

TAISEI (泰生) bedeutet: „friedvolles Leben“. Dieser Name ist für uns Anspruch und Programm zugleich. Denn Karate bietet mehr als Kämpfen und Selbstverteidigung. Neben einer starken Ausrichtung an ostasiatischer Philosophie zielt es auf eine aufgeklärte und positive Lebensführung.

Wir verstehen Shotokan Karate Do deshalb als eine ganzheitliche Kampfkunst, die Menschen in allen Lebenslagen befähigen soll, diese zu meistern. Aufgrund dessen umfasst unser Training sowohl Körper und Geist, Fitness und Selbstverteidigung, Achtsamkeit und kämpferische Aspekte. Dadurch steigern wir die Resilienz des Einzelnen und ermöglichen ihm, ein selbstbestimteres Leben in Balance zu führen.

Hierzu nutzen wir die gesamte Bandbreite an Trainingsmethoden, die uns das Shotokan Karate Do bietet:

  • Kihon (technische Grundschule und Athletik)
  • Kata (Formen und Funktionstraining)
  • Kumite (Kampfschulung und Selbstverteidigung)

Ein besonderes Augenmerk legen wir auf die Ethik und Wertevermittlung des Karates. Karatekas verpflichten sich selbst und sind dazu angehalten, ethische Standards wie Respekt, Ehrlichkeit, Gerechtigkeit, Solidarität, Strebsamkeit, Selbstreflexion, Proaktivität, Mitbestimmung und die kontinuierliche Verbesserung ihres Charakters in der Praxis umzusetzen. Karatekas sollen Vorbilder und positive Akteure in der Gesellschaft sein.

Wir fördern die ethischen Aspekte des Karate durch:

  • das Vorleben und Einhalten dieser Standards,
  • eine positive und reflektierte Atmosphäre,
  • Integration des Einzelnen in die Dojo-Gemeinschaft,
  • Mitbestimmung durch die Mitglieder,
  • eine offene und regelmäßige Feedbackkultur und
  • Unterweisung in der Philosophie des Karates.

Abteilungsleitung des Dojo TAISEI

Heute leitet die Abteilung ein vierköpfiges Team aus erfahrenen Karatekas. Hierzu gehören:

  • Dr. Christian Tribowski (Sprecher)
  • Jens Förster (Internes)
  • Dietmar Vetten (Cheftrainer)
  • Marco Kiernan (Mitglieder)

Das Team der Abteilungsleitung steht jederzeit für Fragen zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns einfach: E-Mail schreiben

Das Bild zeigt die Abteilungsleitung der Karate-Abteilung im JC71.

Abteilungsleitung des Dojo TAISEI im JC71. V.l.n.r.: Dr. Christian Tribowski, Jens Förster, Dietmar Vetten, Marco Kiernan